Hopplahopp

Das kleine Känguru Jimmy auf Reisen
Ein musikalisches Hörspiel für Kinder

Ohren auf, Lauscher gespitzt und zugehört! Die Reise des kleinen Kängurus Jimmy vermittelt jungen Zuhören ein Gespür für die Musik aus den verschiedensten Ländern unserer Erde. Die Musikstücke sind eigens für Kinder ausgesucht und lassen ihre Herkunft »erhören«. Jeder wird hier schnell seine Lieblingsstücke finden und bestimmt nicht nur einmal mit dem kleinen Känguru mittanzen. Ein besonderer Spaß für den Nachwuchs! Eine musikalische Reise von Australien über Europa bis nach Amerika – eine Hymne an die kulturelle Verschiedenartigkeit unserer Welt.
Stephanie Probst, Medienpädagogin

»Die besten Klassik-CDs für Kinder« – crescendo – das klassikmagazin (09_10 2010)

CD-Besprechung und Tipp im Magazin “Eltern family”! (08/2010)

Empfehlung in der Radio Charivari Sendung “Bücherzeit”Hartung’sche Buchhandlung!

Empfehlung von der mampa-Redaktion – CD-Tipp! (04/2010)

»Super Geschichte! Stellt nicht nur “klassische” Musik, sondern auch andere Volksmusik und Jazz vor. Meinem 8-jährigen Sohn hat das Didgeridoo am besten gefallen! Und mittanzen zu jedem Musikstück war auch angesagt… Bereitet Kinder sehr gut auf Reisen vor (meine können den nächsten Urlaub … kaum erwarten…) Fazit: die CD hat Schwung ins Haus gebracht! Sehr zu empfehlen.«
Kundenkommentar

Clemens Nicol – Erzähler
Tobias Föhrenbach – Jimmy
Kolja Buhlmann – Rudi
Ricardo Frenzel – Nebenrollen
AkkordSportSextett und Gäste
Von Jakob Straub – Konzeption: Sascha Rathey

CD-Inhalt:

Die Geschichte:
Jimmy, das kleine Känguru, ist neugierig. Bei einem seiner Ausflüge in seinem Heimatland Australien hüpft es am Sydney Opera House vorbei, verläuft sich in den Gängen des Hauses und fällt erschöpft im Kasten eines Kontrabasses in einen tiefen Schlaf…Jimmy freundet sich so mit dem Kontrabassisten Rudi an, der das Känguru erst entdeckt als sie schon im Flugzeug auf dem Weg nach Europa sind. Jimmy gerät so auf Tournee mit Rudis Orchester und lernt auf der Reise viele neue Dinge kennen, wie z.B. verschiedenste Musikstile, neue Gerüche, neue Freunde, aber auch das Gefühl von Heimweh…

Die Musik: (Tanz-, Salon-, Volks-, Gitarrenmusik, Jazz, Tango, Oper, Klassik u.a.)
Franz Lehár: Lied und Csárdás
Robert Stolz: Im Prater blüh’n wieder die Bäume
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5
Alon Walach: Irisches Volkslied
Mike Wilsh / Mike Deighan: Les Champs-Elysées
Francisco Tárrega: Capricho Arabe
Giuseppe Verdi: La Traviata (Ausschnitte)
Thelonius Monk: ’Round Midnight
Marcel Walter: Impossible (Tango)

CD-Tracks:

Jimmy hüpft; Australien – Sidney; Im Flugzeug; Ungarn – Budapest; Franz Lehár: Lied und Csárdás; Abschied von Budapest; Österreich – Wien; Robert Stolz: Im Prater blüh’n wieder die Bäume (Wiener Lied); Abschied von Wien; Deutschland – Leipzig; Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5, 1. Allegro; Abschied von Leipzig; Irland – Dublin; Alon Walach: Irisches Volkslied 1; Irisches Volkslied 2; Abschied von Dublin; Frankreich – Paris; Mike Wilsh/Mike Deighan: Les Champs-Elysées (französischer Chanson); Spanien – Barcelona; Francisco Tárrega: Capricho Arabe; Italien – Mailand; Giuseppe Verdi: La Traviata (Ausschnitte); Abschied von Mailand; USA – New York; Thelonius Monk: ’Round Midnight; Abschied von New York; Argentinien – Buenos Aires; Marcel Walter: Impossible (Tango); Abschied von Buenos Aires; Australien – Sydney

»»» Ausführliche Informationen, Texte, Photos, etc. im Beiheft der CD

Empfohlen ab 5 Jahren

Gesamtspielzeit: 68.48 | Format: 1 Audio-CD | VÖ: 03_04/2010
Aufnahme: 2008/2009 – Kammermusiksaal der Musikhochschule Stuttgart, Theater Freiburg, Studio Nsound Gräfelfing | Sound Design & Mastering: 2010
Mit deutschem Beiheft (16 Seiten)
(p) & (c) SPEKTRAL 2010 | Reihe SPEKTRAL HÖRART
Bestell-Nr.: SRL4-08036 | ISBN: 9783942067010 | GTIN (EAN): 4260130380366

KÜNSTLER

Jakob Straub – Geschichte

1980 in Tübingen geboren, aufgewachsen in Konstanz am Bodensee – traut sich der Wahl-Berliner schon eine Weile nicht mehr, sich zu den jungen Autoren zu zählen. Der erfolgreiche Studienabbrecher verdingt sich freiberuflich als Schriftsteller, Texter und Übersetzer, wenn er nicht gerade Freunden bei ihren Kinder- oder Drehbüchern hilft und sich um literarische Wettbewerbe oder sonstige Veröffentlichungen bemüht. Er schreibt Kurzgeschichten, Erzählungen und Gedichte auf englisch als auch auf deutsch und ist auf diversen Lesebühnen und Poetry Slams Berlins anzutreffen.

Clemens Nicol – Erzähler

Geboren 1983 in Oberfranken, bis 2002 Mitglied im Windsbacher Knabenchor, Studium der Sprechkunst und Kommunikationspädagogik in Stuttgart, im Hauptfach Sprechen bei Uta Kutter. Seit September 2007 Sprecher und Sprechtrainer beim Bayerischen Rundfunk in München und Nürnberg, außerdem Mitglied in mehreren Ensembles und bei den unterschiedlichsten Produktionen am Mikrofon zu hören.
Weitere Informationen: www.clemensnicol.de

Tobias Föhrenbach – Jimmy

Geboren 1983 in Freiburg. 2008 beendete er sein Diplom-Studium Sprechen und Sprecherziehung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seitdem arbeitet er als Rundfunksprecher für den SWR und den Bayerischen Rundfunk, sowie für verschiedene Fernsehanstalten. Neben seiner sprecherischen Arbeit nimmt er mehrere Lehraufträge als Sprecherzieher und Kommunikationstrainer an Hochschulen wahr. Darüber hinaus ist er regelmäßig als Sprechkünstler auf Theater- und Kleinkunstbühnen zu sehen.
Weitere Informationen: www.sprichtsichrum.de

Kolja Buhlmann – Rudi

Geboren 1981 in Duisburg. Studium der Sprechkunst und Kommunikationspädagogik in Stuttgart, mit Schwerpunkt Schulspiel/Theaterpädagogik und Sprecherziehung an Schauspielschulen, im Hauptfach Sprechen bei Annegret Müller. Neben seiner Bühnentätigkeit im Kinder- und Sprechtheater verkörperte er Rollen in den Hörspielen. Er ist Stipendiat der Markelstiftung und seit Musiktheaterpädagoge an der Stuttgarter Staatsoper.

Ricardo Frenzel – Nebenrollen

Geboren 1979 in Düsseldorf, studierte Ricardo Frenzel Baudisch zunächst Freie Malerei bei Marcus Lüpertz und Albert Oehlen an der Kunstakademie seiner Heimatstadt. Von 2001 bis 2005 absolvierte er ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und nahm an mehreren Workshops der Europäischen Theater Union teil. Nach Engagements als freier Schauspieler in Film und Theater, u. a. am Stuttgarter Theaterhaus und an den Städtische Bühnen Münster, war er in den Spielzeiten 2005–2009 am Theater Freiburg engagiert und ist derzeit bei Dirty Dancing Berlin in der Rolle des Neil Kellerman zu sehen.

Sascha Rathey – Idee / Konzept

Geboren 1983 in Neuseeland. Studierte Querflöte in Stuttgart und Wien. Spielte u.?a. an der jungen Oper des Staatstheaters Stuttgart, Bach-Collegium Stuttgart, Stuttgarter Philharmonikern, sowie in der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. Seit der Spielzeit 2009 ist sie Mitglied im Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck als Piccolo/2. Flöte. Dort ist sie auch als Leiterin der kids4music Initiative aktiv. Daneben unterricht sie und geht ihren eigenen musikvermittelnden Projekten nach.
Weitere Informationen: www.sascharathey.de

AkkordSportSextett

Das AkkordSportSextett verfolgt als Konzept eine grundsätzlich jeder Stilistik gegenüber offene Haltung. Diese Einstellung ermöglicht dem Ensemble ein hohes Maß an Flexibilität, welches die unterschiedlich gewichteten Erfahrungshorizonte jedes einzelnen Ensemblemitgliedes künstlerisch in höchstem Maße gewinnbringend zur Geltung bringen kann. So sieht es die Arbeitsweise dieses jungen Ensembles vor, jedem Musiker die Möglichkeit zu bieten, selbst kreative Projektideen zu entwickeln, die dann gemeinsam ausgearbeitet werden. Eine Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kunstformen versteht sich vor diesem Hintergrund nicht nur von selbst, sondern ist im Sinne einer interdisziplinären Symbiose ausgesprochen erwünscht. Die Besetzung des Ensembles formiert sich aus sechs Musikern mit den Instrumenten Querflöte, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier. Alle sechs Musiker studierten Klassische Musik an Musikhochschulen in Stuttgart, München oder Wien und lernten sich durch Begegnungen in unterschiedlichen musikalischen Formationen während ihrer Studienzeit kennen. Neben der klassischen Ausbildung am Instrument können die, vom Stuttgarter- über den Bodenseeraum bis Bayern stammenden, Ensemblemitglieder auf ausgeprägte, individuelle Fähigkeiten in den Bereichen Elektronische Musik, Pop, Rock, Jazz, Neue Musik, Historische Aufführungspraxis, Arranging und Komposition zurückgreifen.
Weitere Informationen: www.myspace.com/akkordsport

Querflöte, Piccolo, Irish Whistle: Sascha Rathey
Violine: Michael Speth
Viola: Lorenz Unger
Violoncello, Becken: Heinrich Weeth
Kontrabass: Rüdiger Kurz
Klavier, Cembalo: Oliver Prechtl
Chor: AkkordSportSextett

Als Gäste:
Violine 2: Semadar Schidlowsky
Didgeridoo: Thorsten Böttcher
Gitarre: Christian Kiss, Valentin Cringanu

Ähnliche Alben