Augsburger Claviermusik

AUGSBURGER CLAVIERMUSIK

CHRISTOPH HAMMER, Hammerklavier

Mit frühen und ungemein reizvollen Kompositionen für das Pianoforte aus dem Augsburger Kulturraum erweist der Tastenspezialist Christoph Hammer den fast vergessenen Tonschöpfern des 18. Jahrhunderts seine Referenz und lässt sie auf einem originalen Hammerflügel aus der Werkstätte von Johann Andreas Stein (Augsburg 1785) zum ersten Mal nach über 200 Jahren wieder erklingen.

 

Im Handel ab Januar 2023

Album Details

CD-Inhalt

CD 1

ANTONIO ROSETTI  (1750 – 1792)
Sonate B-Dur, RWV E3
01          Allegro        03:47
02          Andante       02:47
03          Rondeau: Allegretto            01:39

JOHANN GOTTFRIED ECKARD (1735 – 1809)
Sonate E-Dur op. 2, Nr. 2
04          Andante       04:42
05          Allegretto    03:33

CHRISTOPH RHEINECK (1748 – 1797)
Romance G-Dur
06          Un poco Andante    03:30

SIXTUS BACHMANN (1754 – 1825)
Sonate D-Dur aus »8 Sonaten zum
Schlagen aus acht verschiedenen Tönen«
07          Allegro        03:39
08          Andante un poco lento           02:41
09          Presto assai  02:57

JOSEPH ANTON BAUER (1725 – 1808)
Sonate B-Dur
10        Andante       03:45
11        Allegro        05:29

PIETRO POMPEO SALES (1729 – 1797)
Sonate C-Dur
12 Con Spirito  04:35
13 Andante       05:05
14 Tempo di Minuetto             02:19

Total time / Gesamtspielzeit: 50:38

CD 2

IGNAZ VON BEECKE (1733 – 1803)
Sonate A-Dur
01 La tranquillité: Poco adagio 00:42
02 La tristesse  01:01
03 La Brouillerie et la Dispute: Allegro vivace         00:46
04 La Racomodement: Lentando un poco 00:41
05 La bonne harmonie: Grazioso 05:08
06 Le joueux contentement: Allegro vivace ma tenero 03:41

JOHANN GEORG LANG (ca. 1722 – 1798)
Sonate F-Dur
07 Andantino    04:06
08 Allegro        03:14
09 Presto           02:08

FRANZ XAVER BÜHLER (1760 – 1824)
10 12 Variationen D-Dur 09:32

JOHANN GOTTFRIED SEYFERT (1731 – 1772)
Sonate F-Dur
11 Allegro 04:29
12 Minuetto primo / Minuetto secondo 02:42
13 Andante 02:26
14 Vivace 03:16

Total time / Gesamtspielzeit:  44:00


Christoph Hammer

Christoph Hammer, geboren 1966, zählt international zu den profiliertesten und vielseitigsten Musikern im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Nach einem ersten Preis im Fach Orgel beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« 1983 folgte ein Orgelstudium an der Hochschule für Musik München, sowie Meisterkurse bei verschiedenen namhaften Spezialisten für historische Tasteninstrumente. Dazu studierte er Germanistik und Musikwissenschaft an der Universität München und der University of California at Los Angeles als Stipendiat der Stiftung Maximilianeum München und der Studienstiftung des Deutschen Volkes.
Seit 1996 realisierte Christoph Hammer als Leiter des Barockorchesters »Neue Hofkapelle München« zahlreiche Aufnahmen und Ersteinspielungen. Zudem wirkte er auch als gefragter Operndirigent an internationalen Theatern. 2002 wurde ihm für seine vielfältige Tätigkeit im Bereich der Alten Musik der Kulturförderpreis des Freistaats Bayern verliehen, 2004 der Anerkennungspreis der Bayerischen Volksstiftung. 2003 begründete er als künstlerischer Leiter das Festival »Residenzwoche München«. Mehr als 40 CDs mit Ersteinspielungen barocker, klassischer und romantischer Werke erschienen als CD bei verschiedenen Labels.
Auch als Solist, Liedbegleiter und Kammermusiker am Hammerflügel und Cembalo genießt er einen internationalen Ruf. Er konzertierte mit verschiedenen namhaften Barockorchestern ebenso wie auch mit modernen Orchestern, Ensembles und Solisten. Neben etabliertem Konzertrepertoire widmet sich Hammer vor allem auch der Wiederbelebung weniger bekannter Komponisten und der Erforschung und Edition ihrer Werke. Er unterrichtete Meisterklassen u.a. an der Juilliard School of Music, der Yale University, dem Tschaikowsky-Konservatorium Moskau und vielen anderen Universitäten und Musikhochschulen und war Gast bei den bedeutendsten Internationalen Festivals für Alte Musik. Zahlreiche Aufnahmen entstanden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Europäischen Rundfunkanstalten und auf CD. 2009 bis 2018 unterrichtete Christop-h Hammer als Professor für historische Tasteninstrumente an der University of North Texas, USA. Seit 2013 ist er am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg Professor für historische Tasteninstrumente und Kammermusik. Neben seinem Engagement für die Klaviersammlung der Bechstein-Stiftung und andere kulturelle Organisationen fungiert Christoph Hammer seit 2021 auch als Präsident der Deutschen Mozartgesellschaft.

Texte in Deutsch und Englisch (20 Seiten)

P+C 2022 Spektral, LC 15543
Best.-Nr. SRL4-19175
EAN: 4260130381752

Ähnliche Alben